FBO -Für Bad Oldesloe-

Wir bringen frischen Wind und Bewegung ins verstaubte Rathaus und in die Politik!

Bei uns zählt Ihre Meinung !

Dienstag, 24.4.
um 19.00 Uhr im
Gasthof Mäcki in Rethwischfeld
Wie geht es weiter mit den Straßenausbaubeiträgen?
Was ist in meinem Wohngebiet geplant?
Wie geht es weiter mit den KiTa-Plätzen?
Was muss sich ändern?
Bringen Sie gerne Nachbarn, Freunde und Bekannte mit. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Die FBO will Oldesloer zur politischen Mitarbeit gewinnen. Sie sind aus verschiedenen persönlichen Gründen keiner Partei beigetreten, aber stimmen in ihrer Haltung mit demokratischen Grundsätzen überein? Als Oldesloer fühlen Sie sich mit ihrer Stadt verbunden und wünschen sich ein lebens- und liebenswertes Bad Oldesloe? Sie sind bereit sich dafür mit Herz und Verstand zu engagieren und diesen Traum mitzugestalten? Willkommen bei der FBO! mehr...

FBO verstärkt Kampf gegen Anliegerbeiträge

Patricia Rohde

FBO informiert Anwohner. Der Oldesloer Wählergemeinschaft FBO lässt in ihrem Kampf für die Abschaffung der Anliegerbeiträge in Bad Oldesloe nicht locker. „Durch das gezielte Schwänzen der beiden CDU-Vertreter in der letzten Stadtverordnetenversammlung haben wir zwar für unseren FBO-Antrag für die Abschaffung der Zwangsbeiträge an diesem Abend keine Mehrheit finden können. Die FBO wird aber ihren Kampf für die ersatzlose Abschaffung der für viele Bürger existenzbedrohenden Anliegerbeiträge nicht nur fortsetzen sondern noch intensivieren“, verspricht FBO-Vorsitzende Patricia Rohde. [mehr...]

FBO-Direktkandidaten stellen sich zur Wahl

Gemeinsames Ziel der 21 FBO-Kandidaten ist es, der Kreisstadt mit Engagement und neuen Ideen auch neues Leben einzuhauchen. Hier finden Sie eine Aufzählung, welche Mitglieder sich zu Wahl stellen: Wahlkreis 1 (Jugendfreizeitstätte): Eva-Marie Bruszies, Wahlkreis 2 (Seefeld/Poggensee/Klaus-Groth-Schule): Annelie Strehl, Wahlkreis 3 (Klaus-Groth-Schule): Klaus Bruszies, Wahlkreis 4 (Stadtwerke): Dirk Danger, Wahlkreis 5 (Sehmsdorf/Schanzenbarg): Sven Jürgens, Wahlkreis (Masurenwegschule): Friedrich-Karl Kümmel, Wahlkreis 7 (Mäcki/Schule am Kurpark): Matthias Rohde, Wahlkreis 8 (Schule am Kurpark): Manfred Lieder, Wahlkreis 9 (Stadtschule): Hans-Jörg Steglich, Wahlkreis 10 (TMS): Marion Ludwig, Wahlkreis 11 (Kita Stoppelhopser): Rainer Bohuschke, Wahlkreis 12 (Kita Möhlenbecker Weg): Hinrich Stange, Wahlkreis 13 (IES): Karin Harms, Wahlkreis 14 (Grundschule West): Patricia Rohde. Durchgängig einstimmige Ergebnisse wurden bei der FBO auch bei der Festlegung der Liste zur Kommunalwahl erzielt: Matthias Rohde und Annelie Strehl führen die Liste an. Es folgen Hinrich Stange (ehemals FDP), Patricia Rohde, Hans-Jörg Steglich (neu dabei), Eva-Marie Bruszies, Sven Jürgens (neu dabei), Dirk Danger (neu dabei), Friedrich-Karl Kümmel, Marion Ludwig, Manfred Lieder (neu dabei), Karin Harms (neu dabei), Klaus Bruszies, Rainer Bohuschke, Carsten Wirth, Constantin Rohde (neu dabei), Sonia Danger (neu dabei), Bernd Strehl (neu dabei), Ralf Kuberg (neu dabei), Dieter Tabbert und Inge Koch-Bohuschke.

Die FBO-Kandidaten für die KOMMUNALWAHL AM 6. MAI

Die FBO sind SIE SELBST. Wir möchten bei den Bürgern der Stadt Bad Oldesloe und Umgebung Vertrauen gewinnen, haben bei den Kommunalwahlen viele ihrer Stimmen erhalten und vertreten SIE in der Stadtverordnetenversammlung. Wir wollen öffentliche Probleme und Einzelfälle aufgreifen, wenn wir zur Lösung beitragen können. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass die Verwaltung schon bei der Erarbeitung von Aufgabenstellungen und alternativen Lösungswegen die Öffentlichkeit einbezieht und für Transparenz bei der Entscheidungsfindung sorgen. Wir wollen einen Beitrag bei der Bewältigung von Interessenkonflikten zwischen Gemeinwohl und Privatinteressen leisten.

Aufbruchsstimmung bei der FBO

Die FBO hat sich für die am 6. Mai anstehende Wahl des neuen Stadtparlaments neu aufgestellt und personell weiter verstärkt. So wurden in der jüngsten Mitgliederversammlung gleich 21 Kandidatinnen und Kandidaten gekürt. „Unser Ziel ist es, stärker zu werden, als bei unserem erstmaligen Antreten bei der Wahl 2013. Wir haben eine überzeugende Mannschaft gewinnen können, um Bad Oldesloe mit Bürgernähe und Sachkunde voranzubringen“, freut sich die FBO-Vorsitzende Annelie Strehl. „Bei der Auswahl der Kandidaten hat die FBO wie bereits seit ihrer Gründung vor gut 6 Jahren stark darauf geachtet, engagierte Persönlichkeiten mit besonderer Erfahrung und Sachkunde zu gewinnen.“ Der Kerngedanke der FBO, sich bei ihrer Arbeit vor Ort Scheuklappendenken und Parteiideologie zu verweigern und stattdessen sachorientiert nach der besten Lösung im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu suchen, wird sich nach Überzeugung der FBO auch in Bad Oldesloe immer mehr durchsetzen: „Wir sehen uns als ehrliche Alternative zu den etablierten Parteien in Bad Oldesloe“, macht FBO-Vorsitzende Annelie Strehl deutlich. Bestätigt fühlt sich die FBO durch zahlreiche Neumitglieder gerade auch aus den konkurrierenden Parteien vor Ort: „Unser sachorientierter Arbeitsstil kommt offenbar sehr gut an.“ Patricia Rohde greift als Fraktionsvorsitzende einen Slogan aus der Zeit der Bürgermeisterwahl auf: „Es muss in Zukunft endlich heißen „Nicht links, nicht rechts, sondern nach vorn!“ Die FBO möchte Bad Oldesloe aus dem Stillstand herausführen und muss daher so stark wie möglich werden. Machtspielchen von links und rechts dürfen Bad Oldesloe nicht weiter lähmen können. Hierfür machen wir ein tolles Personalangebot für alle Bürgerinnen und Bürger in Bad Oldesloe. Es finden sich Berufsgruppen vom Azubi über die Krankenschwester bis zum Diplom-Wirtschaftsingenieur und Kandidaten im Alter von 18 bis über 80 Jahre bei uns. Bei uns sind Frauen stark vertreten, eine Quote brauchen wir dafür nicht“, lacht FBO-Fraktionsvorsitzende Patricia Rohde.

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag [107 KB] . Bitte ausfüllen und dann gern mit uns in Kontakt treten oder uns besuchen im Bürgerhaus (Fussgängerzone) an einem Versammlungstermin.

Letzte Änderung am Montag, 23. April 2018 um 10:43:07 Uhr.